Pelzankauf Logo

Gibt es Ausnahmen, die zu keinem Ankauf führen?

Natürlich kaufen wir prinzipiell gerne beliebige Pelzteile von
Ihnen. Allerdings gibt es keine Regel ohne Ausnahme:

Bestimmte Pelze unterliegen in der EU einem Vermarktungsverbot - und
wir halten uns selbstredend genau an geltendes Recht. Das tun wir auch
zu Ihrem Schutz - und zur Bewahrung bedrohter Tierarten:

Wir möchten schlicht keinen Handel fördern, der den Artenschutz
ignoriert. Sie verstehen dieses Anliegen natürlich - wir danken Ihnen
dafür.

Doch auch für ganz legale Pelzartikel existieren leider Situationen,
in denen wir aus praktischen Gründen keine Waren von Ihnen ankaufen
können:

Manche dieser Produkte besitzen auf dem freien Markt schlicht keinen
Wiederverkaufswert. Oftmals handelt es sich dabei um Teile, die ihre
Alterung stark beschädigt hat - und es gibt noch weitere Gründe, die
einen Verkauf eines Pelzteils verhindern können. Solche Artikel können
wir also leider nicht von Ihnen ankaufen. In jedem Fall weist unser
schriftliches Angebot dann mit dem Wert "0" (Bedeutung"Kein Ankauf")
auf das jeweilige Produkt hin.

Weil wir ausschließlich mit Gebrauchswaren aus echtem Pelz handeln,
können wir leider weder Kunstpelz noch Rohfelle ankaufen. Weiterhin
handeln wir auch nicht mit Artikeln aus Lamahaar.

Leder stellt einen interessanten Sonderfall dar: Gewöhnlich handeln
wir nicht damit - es sei denn, das Lederstück weist einen Pelzbesatz
auf. Dann können wir abhängig von weiteren Faktoren dieses Teil
eventuell doch ankaufen. Wir können das also nur für den jeweils
vorliegenden Fall entscheiden.

Gelegentlich erhalten wir auch Pakete, die Schmuckwaren oder Artikel
aus natürlichen oder künstlichen Vogelfedern enthalten. Selbstredend
können wir leider auch solche Produkte nicht ankaufen - wir sind nun
einmal Pelzhändler.

Betrüblicherweise müssen wir uns vorbehalten, Pelzartikel nicht
anzukaufen, wenn ihr Wert unter 50 € liegt - der Aufwand ihrer
Vermarktung kostet uns meist mehr, als ihr Verkauf
einbringt. Natürlich ist das bei einem besonders schönen Stück extra
schade - wir danken Ihnen deshalb besonders für Ihr Verständnis in
dieser manchmal unvermeidlichen Situation.

Einige Pelz Teile stehen unter Artenschutz oder Vermarktungsverbot.
Ob Ihr Pelz davon auch betroffen ist?
Sie können dies anhand unseres Fellbestimmungszertifikats kostenpflichtig einsehen.

Kritische Pakete werden von uns immer gekennzeichnet aufgeführt. Sollte dies der Fall sein, bieten wir Ihnen natürlich eine kostenlose Entsorgung an. Wenn Sie möchten, senden wir Ihnen diese Pakete dann gerne auch wieder zurück.


Wir dürfen uns nochmals für Ihr Verständnis dieser Ausnahmen bedanken!

 

Wie bewertet Pelzankauf.de?

Selbstverständlich können wir keine Wunderdinge vollbringen. Wir bewerten ausschließlich den Pelz, den Sie an uns gesendet haben. Unsere Preise sind absolut fair und können bei Laien für Begeisterung oder Enttäuschung sorgen. Unsere Zahlen werden nicht aus der Luft gegriffen, sondern richten sich nach der aktuellen Marktsituation. Hier wird der Preis anhand von Angebot und Nachfrage festgelegt und deshalb variiert er natürlich. Viele weitere Faktoren fließen in die Bewertung ein und die Gesamtheit dieser Komponenten sorgt für den finalen Preis. Sollte eine Bewertung eher niedrig ausfallen, dann können wir von Pelzankauf.de nichts für diese Umstände. Wir freuen uns auf Ihre Pelze, müssen aber die Qualität der Pelze dennoch unabhängig bewerten. Selbstverständlich kann auch der umgekehrte Fall eintreten und der Pelz wird von unseren Profis mit einem sehr hohen Preis bewertet. Auf jeden Fall werden Sie am Ende ganz genau wissen, welchen Wert Ihr kostbares Stück tatsächlich hat.

 

Hinweis: Kostenlose Entsorgung demnächst nicht mehr möglich!

Bisher konnten wir die Entsorgung der Pelze als kostenlose Dienstleistung anbieten. Nun sehen wir uns aber gezwungen, diesen Service in eine kostenpflichtige Dienstleistung umzuwandeln. Leider sind einige Verkäufer der Meinung, wir schätzen einen Pelz als wertlos ein, damit wir diesen unentgeltlich behalten dürfen. Dieses Geschäftsgebaren steht jedoch nicht mit unserer Philosophie im Einklang.

In der Vergangenheit haben wir die Kosten der Entsorgung selbst übernommen, doch immer wieder wurden Vorurteile laut. Deshalb können wir den Service in dieser Form nicht mehr aufrechterhalten. In Kürze wird die Umstellung vollzogen und wir können Ihnen im Anschluss nur noch eine kostenpflichtige Entsorgung anbieten. Auch für uns ist eine Entsorgung mit viel Aufwand verbunden und wir haben diesen Service eigentlich nur angeboten, weil die meisten Verkäufer unserer fachgerechten Bewertung vertrauen. Selbstverständlich müssen Sie Ihren Pelz nicht entsorgen lassen. Im Gegenteil, denn es würde uns sogar freuen, wenn Sie diesen von uns zurückverlangen.

Link: Wie setzen sich unsere Versandkosten zusammen?
Frage: Verdienen Sie mit Versandkosten Geld? Antwort: Nein!

Eigentlich wollten wir für die Entsorgung keine Kosten erheben, doch einige Reaktionen zwingen uns zu diesem Schritt. Dabei haben wir die entsprechenden Nachweise stets ordentlich geführt und alle Entsorgungskosten sind nachweisbar. Leider wurden immer wieder böse Stimmen laut, die uns eine schlechte Bewertung unterstellten, damit wir den Pelz kostenlos erhalten. Mit diesen völlig haltlosen Anfeindungen möchten wir in Zukunft nichts mehr zu tun haben.

Es ist nun einmal so, dass uns für jede Entsorgung Kosten entstehen. Wenn wir einen Pelz von Ihnen mit Null bewerten, dann wären wir froh darüber, wenn Sie sich den Pelz zurückschicken lassen. So müssen wir uns nicht um die Entsorgung kümmern und Sie erhalten Ihr Eigentum zurück.

Wir kaufen ausschließlich hochwertige Pelze an und veräußern diese im Anschluss an andere Kunden. Wenn wir Pelze schlecht bewerten, dann können wir diese auch nicht mehr verkaufen. Ein minderwertiger Pelz hat keinen Wiederverkaufswert und wird diesen auch nicht mehr erlangen. Als letzter Schritt bleibt nur noch die Entsorgung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis